Bürostühle – Der Testsieger

buerostuhl (2)Verschiedene Designs, Ausstattungen, Material und Hersteller. Wie bei nahezu allen Produkten, ist es schwierig den richtigen Bürostuhl für sich zu finden. Bürostühle im Test zeigten, dass die Anforderungen an den Stuhl sich mit seinen Nutzern und der Häufigkeit des Gebrauchs wandeln. So ist ein Bürostuhl, der an jedem Werktag der Woche etwa 8 Stunden das Gewicht einer Person tragen muss, bestenfalls ergonomisch gestaltet und bietet die unterschiedlichsten Einstellungsmöglichkeiten. Ein Bürostuhl, der seinen Besitzer nur mal eben abends für ein oder zwei Stunden tragen muss, muss nicht zwangsweise allen Anforderungen an die Ergonomie gerecht werden.Das Modell, das den Bürostühle-Test von Kunden für Kunden gewonnen hat, ist der Topstar Ortega. Der Chefsessel erfreut sich seit längerem großer Beliebtheit. Trotz seines vergleichsweise geringen Preises, ist er ergonomisch gestaltet und bietet seinem Nutzer eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten, um eine richtige Körperhaltung zu ermöglichen.

Was bringt der Testsieger mit?

Anders als erwartet kommt der Topstar Ortega nicht in einem seltsam anmutenden Kunstleder-Design daher, sondern überrascht mit einem pflegeleichten Mikrofaserbezug. Die Rückenlehne ist im Bereich der Lende und des Nackens verstärkt. Die   Käufer loben eine große Sitzfläche mit einer Mulde. Für die Knie sind Polster in die Sitzfläche eingelassen, die ein Drücken in den Kniekehlen verhindert und auch langes Sitzen ermöglicht.Die aus Kunststoff gefertigten Armlehnen sind leider nicht höhenverstellbar, was jedoch die meisten Nutzer nicht stört. Die Rollen werden lastabhängig gebremst und werden als besonders leicht läufig beschrieben, sodass keine Unterlage von Nöten ist. Auch auf Teppich bewegt sich der Stuhl problemlos.Käufer loben das klare Design, die hohe Lehne und das bequeme Sitzen. Stets wird die gute Polsterung hervorgehoben. Der Bürostuhl bietet seinen Nutzern besten Sitzkomfort durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten. So ist nicht nur die Sitzhöhe (LGA-geprüft) variabel, sondern auch die Lehne und die Sitzposition. Der Stuhl kommt in Einzelteilen, aber mit einer klar formulierten und gut bebilderten Aufbauanleitung zu Hause an, sodass der Aufbau leicht von der Hand geht.

Gibt es Makel?

Als negativ wird von einigen Käufern lediglich angeführt, dass ab und an die Einstellmöglichkeiten etwas haken und er beim Kippen Geräusche verursacht. Auch wurde das verwendete Material teilweise als unangenehm anzufassen beschrieben. Dieser Makel ist jedoch ab hängig von den Vorlieben eines jeden einzelnen. Insgesamt konnten sich bei über 300 Bewertungen mehr als 200 zu einer durchaus positiven Bewertung hinreißen lassen.